Stammzellen

1.Allgemeines

Heutzutage hört man vieles über Stammzellen in Medien aller Art. Doch was macht diese Zellen so interessant und was wissen wir eigentlich schon über sie?41

Die kleinste lebende Einheit eines Organismus ist die Zelle, welche Gewebe und somit auch Organe aufbaut. Mit dem Beginn der Entwicklung eines menschlichen Org
anismus teilen sich undifferenzierte Zellen, die aus einer befruchteten Eizelle hervorgehen, weiter und weiter. Ein Embryo entsteht. Jedoch benötigt jeder Organismus Zellen mit spezialisiertem Bau und speziellen Funktionen. Es findet also eine Differenzierung von Zellen während unserer Entwicklung statt. So existieren zum Beispiel Informationen und Impulse übertragende Nervenzellen, Sauerstoff transportierende rote Blutzellen (Erythrozyten) oder den Organismus abschließende Hautzellen. Jedoch haben Zellen nur eine be
stimmte Lebensdauer. Wir benötigen deswegen täglich Millionen neuer Erythrozyten und auch unsere Haut erneuert sich, was an unzähligen Hautschuppen, die wir jeden Tag verlieren, deutlich wird. Hierfür verfügt unser Körper über eine Art von Ersatzteillager, die Stammzellen, undifferenzierte Körperzellen. Bei ihrer Teilung ist es ihnen möglich spezialisierte Tochterzellen hervorzubringen.

Man unterscheidet hierbei embryonale Stammzellen, welche sich in jegliche Gewebeart ausdifferenzieren können und einem Embryo entstammen, von den adulten Stammzellen, die ausschließlich Zellen für eine bestimmte Gewebeart reproduzieren (z.B. Stammzellen im Knochenmark für die Reproduktion von Blutzellen).

4

 

>Hier weiterlesen<

 


~von Justin – Patrick Heiß & Philipp Ulbrich

Anschauliche Website

 

Bildnachweis:

Advertisements